Home

Russische Kultur mit Wiener Charme

 

Nach einjähriger Pause lädt der Moskauer Ball - heuer als Gala - endlich wieder zu einem eleganten Abend voller Musik, Tanz und hochkarätiger Unterhaltung ein.  Die prunkvolle Architektur des Gartenpalais Liechtenstein - dem diesjährigen Veranstaltungsort - und die Möglichkeit einer exklusiven Besichtigung der privaten Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein im Rahmen der Gala tragen zweifelsohne zum luxuriösen Flair des Abends bei.

Lassen Sie sich von atemberaubenden Ballett-, Opern- und Tanzauftritten verzaubern und genießen Sie das exquisite Gala Dinner mit Weinbegleitung. Begeben Sie sich am 19. Februar 2022 auf eine kulturelle Reise und erleben Sie russische Kultur gepaart mit Wiener Charme.


Programm

17:00 Uhr - Eintreffen der Gäste

Exklusive Besichtigungsmöglichkeit der privaten Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein

18:30 Uhr - Eröffnungszeremonie

  • Durch den Abend führt: Klim Terehov

19:00 Uhr - Beginn des Unterhaltungsprogramms und des Galadinners

  • Klangvereinigung Wien
  • Ekaterina Shipulina - Erste Solistin & Prima Ballerina
  • Ksenia Nesterenko - Sopran
  • Ruslana Koval - Sopran
  • Alla Denissova - Philosophy of Ethno Elegance
  • Alexander Pokidchenko - Pianist & Entertainer
  • Artemiy & Marina Katashinskiy - Welt- & Europameister
  • uvm.

21:45 Uhr - Programmende

22:00 Uhr - Veranstaltungsende

 

Covid19

Wir organisieren den Moskauer Ball als Galaabend unter Einhaltung aller aktuell gültigen Sicherheitsvorkehrungen und Richtlinien der Stadt Wien.
Sollte die Durchführung der Gala unmöglich sein, erhalten Sie selbstverständlich den vollen Kartenpreis retourniert.
Die Veranstaltung wird nach derzeitigem Stand als 2G-Veranstaltung durchgeführt. Sollte ein zusätzlicher PCR-Test notwendig sein informieren wir sie umgehend.
Eintrittskarten sind, wie für Kulturveranstaltungen derzeit üblich, personalisiert und können nur nach Rücksprache mit den Organisatoren überschrieben werden (vollständiger Name sowie Telefonnummer müssen im Vorfeld übermittelt werden).